Surferer`s Lose4

lose4.surferer.de

Forum: Sonstiges
Klickbetrügen im VMS leicht gemacht
[ Auf diesen Beitrag antworten ]
  Klickbetrügen im VMS leicht gemacht
Surferer   Klickbetrügen im VMS leicht gemacht
www
Beiträge: 820
Dabei seit 11/2007
Moin,
Ich wollt mal sehn, wie leicht es manchen Usern gemacht wird, bei Paidbannern etc. zu faken, also hab ich selbst mal etwas gefaket

Da ich das Prinzip vieler Webmaster, die sowas ermöglichen, nicht einsehe, veröffentliche ich hier mal meine Email, die ich daraufhin an den Webmaster von losesky.de geschickt habe:

Morgen,
Ich hab mich gestern Abend mit dem Namen Mestullskie auf losesky.de angemeldet. Mein einziges Interesse war, auszuprobieren, wie leicht es ist dort im "Verdienen"-Bereich zu betrügen. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es war genau so leicht wie ichs mir gedacht habe.
Du veröffentlichst wie auch viele andere Loseseitenbetreiber eine Liste mit Werbenetzwerken, bei denen der VCheck geprüft wird. Von allein diesen ist dann also der %-Wert des VChecks abhängig. Das ist doch geradezu eine Einladung für die primitivste Art des Klickbetrügens: Als User installiert man sich einfach ein einfaches Addon, das den Aufruf aller Webseiten blockiert, außer die, die man freischaltet. Freigeschalten muss man also losesky.de und die paar Netzwerke mit VCheck, deren Url zu ja veröffentlichst.
Genau das hab ich getan: Ich hab Paidbanner und Paidmails geklickt und hab bei keinem einzigen Klick die Seite, die ja eigentlich beworben werden soll, laden lassen. Das einzige was geladen wurde, war das Bestätigungsframe und eben bei den VCheck-Sponsoren noch das Bestätigungsframe des Sponsors. Bei allen anderen Sponsoren wurden die Vergütungsframes natürlich geblockt. Entsprechend hatte ich auch schön meine 100% VCheck und hab dann bei 500K mein Guthaben auszahlen lassen (hab ich dir zurücküberwiesen > EF). Das schöne an dem VCheck ist ja außerdem, dass es dich als Webmaster in Sicherheit wiegt. Du denkst tatsächlich ich wär ein ehrlicher User usw..

Ich hab das nicht gemacht um dich zu betrügen, sondern um daraus Schlüsse zu ziehen, ob es nötig ist, was dagegen zu machen. Wenn ich sehe, dass manche User (schon morgens um 10 Uhr) bei den TagesTopKlicker schon 5000 Klicks haben, dann erzähl du mir doch mal, dass da alles mit rechten Dingen zugeht. Bei solchen Zahlen und wenn man sich als Sponsor in einem Werbenetzwerk mal schaut, wie effektiv die Werbung ist, bzw. wie viele der gebuchten Klicks auch tatsächlich ankommen, dann wird man schnell merken, wie groß der Anteil an Betrügern tatsächlich ist.
Dass es User giebt, die betrügen, ist normal. Dass du als Webmaster das aber zulässt, sollte nicht normal sein. Ich hör von vielen Webmastern immer die Argumentation "wenn die User die Vergütungsframes der Werbenetzwerke laden lassen, dann is ja alles ok. Dann bekomm ich meine Vergütung, also is alles ok". Dass es aber auch darum geht, die beworbenen Webseiten anzusehn oder sie wenigstens laden zu lassen, scheint nicht nur vielen Usern, sondern auch vielen Webmastern egal zu sein. Hinzu kommt, dass du als Webmaster ja auch Verluste einfährst, da du veröffentlichst, welche Werbenetzwerke für den VCheck relevant sind und dann eben auch nur diese von den Usern geladen lassen werden.

Erstmal ist das nur dein Problem und das der Problem der Werbenetzwerke. Dass ich mich einmische, hat zwei Gründe. Erstmal finde ich dumm wie leichtsinnig viele Loseseitenbetreiber sind, die deine Art des VChecks einsetzen. Dazu kommt auch diese Toleranz Webmastern gegenüber Usern, die nur die Vergütungsframes laden lassen. Der zweite Grund ist, dass ich selbst ein kleines Werbenetzwerk betreibe und ein Werbenetzwerkscript anbiete. Ich werde dort demnächst mal testen, wie viele der gebuchten Klicks tatsächlich auch aufgerufen werden und bei vielen einfach nur die Vergütungsframes laden gelassen werden. So wie es jetzt einen VCheck für User gibt, werde ich vielleicht einen VCheck für Webmaster einrichten. Auf andere Art wird man wohl keinen Webmaster dazu bringen können, zu überprüfen, ob seine User auch die beworbenen Webseiten laden lassen.

Vielleicht ziehst du ja ein paar Schlüsse daraus.
Ich werde diese Mail auch bei mir im Forum veröffentlichen.

Gruß
Surferer
04.03.2009, 11:32 

  3 Antworten
bulli   Re: Klickbetrügen im VMS leicht gemacht
www
Beiträge: 433
Dabei seit 11/2007
Es gibt noch mehrere Möglichkeiten im VMS zu betrügen aber natürlich auch im SL4, die User/ Faker lassen sich ahlt immer neue Sachen einfallen, wie das klicken verschnellert und vereinfacht werden kann.

Da müssen die Seitenbetreiber einfach nachrüsten.
04.03.2009, 18:07 
#
Anzeige
Surferer   Re: Klickbetrügen im VMS leicht gemacht
www
Beiträge: 820
Dabei seit 11/2007
Das ist aber nichts neues. Dass Betrüger nur die Bestätigungsframes laden lassen, das gabs schon immer.
Aber anstatt dass die Webmaster mal mit Stichproben testen würden, welche Klicks tatsächlich auch ankommen, veröffentlichen sie sogar noch eine Liste mit allen Werbenetzwerken. Man könnte bei manchen Webmastern meinen, dass sie damit einverstanden sind, dass User nur die Best.Frames laden lassen. Wenn man auf designerscripte.net liest, was dort die Leute von der neuen Hplose-Paidmailregel halten, dann merkt man doch, dass es einigen nur um möglichst viel billigen Traffic geht. Oder nichtmal das. Hauptsache die Vergütung erfolgt, alles andere ist egal.
10.03.2009, 16:57 
Zuletzt bearbeitet am 10.03.2009, um 16:58 Uhr #
bulli   Re: Klickbetrügen im VMS leicht gemacht
www
Beiträge: 433
Dabei seit 11/2007
Es wird nicht mehr lanbg dauer, dann wird entweder der Paid4 Werbungsmarkt umstrukturiert werden oder Werbung wird immer billiger, weil sie ja kaum/ keinen Nutzen mehr zeigt und es bricht alles zusammen.

Aber es stimmt auch, das es vielen Webmastern nur darum geht profit zu erzeugen, mir ist auch bekannt, dass viele solche Listen ausgeben, damit der Seitenbetreiber dort vergütet wird. Wenn dann die USer zu mir kommen und fragen, warum sie für den Klickbereich gesperrt wurd und ich sage, dass sie kein JavaScript aktiviert haben, dann wollen sie auch immer eine Liste von mir und sagen, dass es diese bei vielen anderen Seiten gleicher art auch gibt.
10.03.2009, 17:25 
Zuletzt bearbeitet am 10.03.2009, um 17:33 Uhr #
[ Auf diesen Beitrag antworten ]